Blutgasanalyse

Bei der Blutgasanalyse (BGA) handelt es sich um eine Bestimmung der Gasverteilung der Gase Sauerstoff und Kohlendioxid im Blut (Partialdruck).

Daneben werden auch der pH-Wert und die Sauerstoffsättigung gemessen.

In besonderen Fällen wird zudem die Gasverteilung des Kohlenmonoxids oder des Stickstoffs etc. ermittelt.

Die Blutgasanalyse gibt vielfältige Hinweise auf eventuell vorliegende Störungen des Säure-Basen-Haushalts.

Indikationen

  • Beurteilung des Säure-Basen-Haushalts
  • Beurteilung der Lungenfunktion
  • Narkoseüberwachung

Benötigtes Material

  • Arterielles Blut → sofortige Analyse erforderlich
  • Kapillarblut (nach Hyperämisierung) → sofortige Analyse erforderlich

Normwerte – Blut

Normwerte errechnen sich aus komplexen Sollwertformeln, die Geschlecht, Alter, Größe und Gewicht berücksichtigen. Anhaltspunkte zu Sollbereichen finden Sie im Folgenden:

  • pH-Wert 7,36-7,44
    • Bei einem pH-Wert von < 7,36 spricht man von einer Azidose.
    • Bei einem pH-Wert von > 7,44 spricht man von einer Alkalose.
  • Sauerstoffpartialdruck (pO²) 75-100  mmHg
  • Kohlendioxidpartialdruck (pCO²) 35-45 mmHg
  • Sauerstoffsättigung 94-98 %
  • Standardbicarbonat (HCO³) 22-26 mmol/l
  • Basenüberschuss (BE) -2 – +2 mmol/l
  • Männer 0,84-1,45